Stadtführungen, die bezaubern: mit Bremer Promenaden durch Bremen und Worpswede

Lernen Sie mit Bremer Promenaden die traditionsreiche Hansestadt Bremen und das verwunschene Künstlerdorf Worpswede persönlich kennen. Führungen auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch bringen Sie zu bekannten und geheimen sehenswerten Orten.

Wer Bremen zum ersten Mal besucht, sollte mit einer Rundfahrt oder der Altstadtführung beginnen. Nostalgiker möchten vielleicht gleich in die vergangenen Zeiten im Schnoor-Viertel eintauchen. Kunstbegeisterte zieht es magisch in die Bremer Böttcherstraße oder zum Worpsweder Barkenhoff, während sich Architektur-Fans vor allem für die Bremer Überseestadt oder das Hoetger-Bautenensemble in Worpswede interessieren.

Schauen Sie sich um und suchen Sie sich die Führung aus, die Ihnen am besten gefällt. Auf Wunsch lassen sich Angebote auch miteinander kombinieren. Bremer Promenaden begleitet Sie wahlweise auf Französisch, Italienisch, Englisch oder Deutsch.

Alle Preise sind Richtwerte. Für kombinierte Führungen oder abweichende Gruppengrößen sprechen Sie uns bitte gern an – wir finden das Angebot, das für Sie passt.

Alle Stadtführungen durch Bremen und Worpswede finden Sie hier noch einmal im Überblick:

  • Lernen Sie Bremen auf einer Busrundfahrt kennen. Der Weg führt Sie über das Ostertor bis in die Überseestadt.
  • Mit der Altstadtführung  kommen Sie zu berühmten Sehenswürdigkeiten wie Rathaus, Roland und Schnoor-Viertel.
  • Das Bremer Rathaus gehört zum Weltkulturerbe. Bei einer Führung enthüllt es für Sie seine schönsten Geheimnisse.
  • Unter dem Bremer Rathaus liegt der berühmte Ratskeller mit der weltweit größten Sammlung deutscher Weine. Die kunstvoll gestalteten Räume sind zu jeder Jahreszeit eine Attraktion.
  • Entdecken Sie das Gesamtkunstwerk Böttcherstraße mit dem Paula-Becker-Modersohn-Haus, Sieben-Faulen-Brunnen, Roselius-Haus, Hoetger-Hof und Glockenspiel.
  • Im Schnoor, dem historischen Viertel Bremens, fühlen Sie sich in alte Zeiten zurückversetzt – Bremer Geschichte ist hier lebendig.
  • Das Bauerndorf Worpswede in einer verwunschenen Moorlandschaft wurde um 1900 von Künstlern entdeckt. Begeben Sie sich mit Bremer Promenaden auf die Spuren von Malern und Bildhauern wie Heinrich Vogeler, Paula Modersohn-Becker und Bernhard Hoetger.
  • Bremen und Worpswede haben gemeinsam Kunstgeschichte geschrieben. Auf unserem Ausflug nach Worpswede lassen wir die Verbindung sichtbar werden.
  • Auf dem alten Hafengelände Bremens treffen sich in der Überseestadt Tradition und Moderne. Wer Hafenflair und Architektur liebt, ist hier genau richtig.