Martha Vogeler. Leben mit der Kunst

Mit einem Jahr Verspätung widmet das Haus im Schluh Martha Vogeler eine Sonderausstellung.

Zu sehen sind ihre Werke aus dem Bereich der Malerei und des Kunsthandwerks. Dabei wird sowohl das künstlerische Talent Marthas als auch ihre Beeinflussung durch Heinrich Vogeler deutlich. Der Blick auf ihre Entwicklung von der Muse zur eigenständigen Künstlerin spart auch schwierige Zeiten nicht aus: Eine Vitrine widmet sich der Situation Martha Vogelers im Dritten Reich.

Die Bedeutung des Hauses als Ort für Freunde und seine spezielle Atmosphäre kann man im ehemaligen gelben Salon erahnen. Der Raum ist noch genau so eingerichtet wie zu Lebzeiten Martha Vogelers.

Die Ausstellung ist bis zum 7. November zu sehen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.